Wichtig: Jetzt Freunde & Bekannte informieren!

Noch können wir den Windradlärm ganz einfach abstellen - in der Realität wäre das unmöglich!

Keine 200-Meter-Windräder
in unserer intakten Dorf-Idylle!

Liebe Nachbarn,

die "Wind Repowering GmbH & Co. KG" aus Erkelenz will den bisherigen Windpark bei Vlatten abreißen und durch fünf riesige Windräder mit jeweils 200 Metern Höhe ersetzen.

Zum Vergleich: Der Kölner Dom ist "nur" 157 Meter hoch.

Durch diese gewaltigen Anlagen käme es zu einer massiven Verschlechterung der Lebensqualität in Vlatten und den benachbarten Dörfern Berg, Bürvenich, Eppenich, Hergarten und Wollersheim:

Gesundheitliche Beeinträchtigungen durch Schattenwurf, 24-Stunden-Lärmbelästigung und Infraschall, sowie ein Wertverlust von mehr als 20% für die Häuser in unseren Dörfern sind Nachteile, die wir nicht akzeptieren werden! Von den Gefahren für unsere einmalige Natur ganz zu schweigen...

Um zu verhindern, dass das Vlattener Hügelländchen in ein gigantisches Industriegebiet verwandelt wird, hat sich die Bürgerinitiative Vlatten läuft Sturm gegründet.
Wenige Tage später formiert sich die BI Berg läuft Sturm...

Mit Berg läuft Sturm auf Facebook vernetzen
Den Berg läuft Sturm Newsletter abonnieren

Du hast Dich erfolgreich angemeldet. Vielen Dank! Wir haben Dir eine eMail geschickt, bitte klick den Link darin an, um Dein Abo zu bestätigen.

Bitte gib eine gültige eMail-Adresse an, sonst können wir Dich nicht informieren. Danke!

Jetzt Freunde & Bekannte informieren!

Offener Brief an den Landrat

Mit einen Offenen Brief an Landrat Wolfgang Spelthahn reagieren wir auf Formulierungen auf der neuen "Informations"-Webseite der Projektierer. Hier kann man ihn nachlesen


Achtung: Termin-Änderung!

Wegen der hohen Anzahl der eingegangenen Einwendungen sieht sich der Kreis veranlasst, den ursprünglich am 24. Juli vorgesehenen, öffentlichen Erörterungstermin auf den 29. August (erster Donnerstag nach den Schulferien) zu vertagen.


Nicht mit uns!

Der Stadtrat der Stadt Heimbach hat sich gegen die Repowering-Pläne der Erkelenzer Kapitalgesellschaft ausgesprochen. Allerdings kann der Kreis Düren die Stadt Heimbach noch überstimmen und trotzdem eine Baugenehmigung erteilen.

Daher ist es wichtig, dass möglichst viele betroffene Bürger bis zum 15.06. Einwendungen gegen das Vorhaben beim Kreis Düren vorbringen.

Als Argumentations-Hilfe haben wir alle wichtigen Argumente in einem *pdf zusammengestellt. Außerdem Stellen wir hier zwei anonymisierte Beispiel mit freundlicher Genehmigung der Einwender als Inspiration zur Verfügung.

Die Einwendungen müssen schriftlich, unterschrieben und fristgerecht

An die
Kreisverwaltung Düren
- Umweltamt -
Bismarckstr. 16
52348 Düren

geschickt werden.

WICHTIG: Wer keinen Einspruch erhebt, hat später kein Klagerecht, sollte der Kreis Düren die Baugenehmigung erteilen.

Gemeinsam verhindern wir den windigen Investitions-Wahnsinn
und schützen unsere Heimat!

Hintergrund-Informationen zum Thema:


Stellungnahmen zum Windpark Vlatten aus Zülpich und Bürvenich:

"Anlagen, die mit 200 m Höhe noch einmal 80 m höher sind als die derzeit bestehenden können daher den Bürgern in keinem Fall zugemutet werden." Ulf Hürtgen, Bürgermeister Zülpich
hier den ganzen Text lesen

"Unter Berücksichtigung obiger Argumente bitte ich darum die beantragte Baugenehmigung nicht zu erteilen." Jörg Körtgen, Ortsvorsteher Bürvenich - Eppenich
hier den ganzen Text lesen

Wer mag und kann, kann unseren gemeinsamen Kampf auch gerne finanziell unterstützen!

Kontobezeichnung: Bürgerinitiative
IBAN: DE51 3706 9342 5107 6740 14

Vielen Dank!

Die Webseite von Berg läuft Sturm befindet sich gerade noch im Aufbau.
Abonnier den Newsletter oder vernetz Dich auf Facebook und wir halten Dich auf dem Laufenden...

VISDP: Ulla von Gagern • Merodestraße 24 • 52396 Heimbach • berg@läuftsturm.de